Held Haus expandiert in Löffingen

31.08.2013 16:44

Held Haus in Löffingen wird seine überregional renommierten Holzhäuser ab dem kommenden Jahr in Löffingen direkt neben dem firmeneigenen Musterhaus an der B 31 selbst produzieren. Jetzt erfolgte der Spatenstich für die neue, rund 800 Quadratmeter große Abbundhalle. Roland Held will damit nicht nur nachhaltig höchste Qualitätsansprüche sicher stellen, sondern auch „die Kreativität und Motivation eines eigenen Mitarbeiterteams für innovative Weiterentwicklungen nutzen“. Mit Bertram Spannagl aus Schutterwald fand er bereits im Frühjahr einen kompetenten und erfahrenen Produktionsleiter für das künftige Geschäftsfeld.

Held Haus hat somit in nur sechs Jahren über 20 neue Arbeitsplätze im attraktiven Löffinger Gewerbegebiet an der B 31 geschaffen. „Als Bürgermeister dieser Stadt“, so Bürgermeister Norbert Brugger gestern beim kleinen Festakt im sonnengefluteten Garten des Musterhauses, „bin ich froh, Roland Held mit seinem unternehmerischen Engagement in Löffingen zu wissen“. Held bewies bereits im Jahr 2008 mit seiner Standortentscheidung für sein Musterhaus unternehmerischen Weitblick. Als einer der ersten Betriebe siedelte er sich damals im neu erschlossenen Gewerbegebiet an der hoch frequentierten Bundesstraße an. „Mittlerweile“, so Bürgermeister Brugger, „sind die sehr begehrten Bauplätze alle verkauft“.

Über 120 Held Häuser stehen zwischen Karlsruhe, Freiburg, Donaueschingen und dem schweizerischen Tessin. Roland Held, der „vom soliden, familiengerechten Eigenheim bis zur luxuriösen Villa“, alle Kunden mit gleichem persönlichem Einsatz betreut, kalkuliert mit einer Jahresproduktion von 25 Häusern. „Das erfordert straffe und durchdachte Planungs- und Produktionswege“, so Held, „denn unser Anspruch bleibt immer höchste Qualität“. Auch der bisherige Partner Holzbau Sauter aus Blumberg bleibt mit im Boot. „Die Zimmerei Sauter hat in den vergangenen Jahren unsere Ansprüche immer voll erfüllt“, erläutert Roland Held, „aber ich möchte unsere hohen Anforderungen an Ausführung und Innovation im Holzbau durch eigene Mitarbeiter nachhaltig und langfristig sicher stellen“. Die architektonische Qualität der jungen Löffinger Holzhausfirma wird bald schon beim Passieren des Gewerbegebiets zu bewundern sein. Architekt Jürgen Köpfler, der seit Jahren für die planerische Note bei Held Haus verantwortlich ist, erntete für seinen Bauantrag der Abbundhalle im Löffinger Gemeinderat höchstes Lob. „Die bereits sehr gute Optik des Gewerbegebietes erfährt mit diesem Produktionsgebäude eine weitere Aufwertung“, lobte Bürgermeister Brugger den einheimischen Architekten.

„Auch diese Abbundhalle“, so Roland Held abschließend, „wird beweisen, dass Held Haus Trendsetter und Innovationsführer im Holzbau ist“.

Zurück

Aktuelles

BauVlog - Videotagebuch

08.03.2017 15:12